Kritische Psychologie

Wer sind wir und was machen wir?

Wir sind eine offene Gruppe von Student*innen verschiedener Studienrichtungen, die sich kritisch mit Themen der „Mainstream-Psychologie“ auseinandersetzt und sie in einen gesellschaftlichen Kontext stellt. Dabei gehen wir auch über die Inhalte der Lehrveranstaltungen hinaus. Die Initiative bestand früher schon einmal an der Uni Osnabrück und wir haben sie seit dem Sommersemester 2020 wieder aufleben lassen.

Im letzten Semester haben wir uns mit Psychiatriekritik auseinandergesetzt und Online-Vorträge zu den Themen „Antipsychiatrische Theorie und Praxis“, „Geschlechterrollen & Sexismus und psychische Erkrankungen“ und „Kultur- und Kontextsensible Psychotherapie“ veranstaltet.

Für das Wintersemester 22/23 planen wir wieder zusammen zu lesen und zu diskutieren und je nach Kapazität auch weitere Events zu veranstalten.

Interesse?

Jede*r ist eingeladen mitzumachen und sich je nach Lust und Kapazitäten zu beteiligen. Wir versuchen miteinander und voneinander zu lernen – dafür brauchst du kein spezielles Vorwissen. Wir freuen uns sehr auf Verstärkung aus allen Fachrichtungen und Studiengängen, deine Ideen und auf ein spannendes Semester!

Wann genau und wie wir uns nächstes Semester treffen geben wir per Mail, Social Media und Stud.IP bekannt.

 

Wie ihr uns erreichen könnt: Schreibt uns gerne an kritpsyos[at]riseup.net oder besucht uns bei FacebookInstagram @kritpsyos / oder auf unserem Blog. Viele Infos gibt‘s auch in unserer Studiengruppe bei Stud.IP (“Kritische Psychologie Initiative“), ihr könnt einfach beitreten. Wir freuen uns! 

Kein Platz für jegliche Art von diskriminierendem und ausgrenzendem Verhalten!