Aktuelles

8. März: Frauenkampftag!

Wir sind Mitunterzeichner*innen der Forderungen des Osnabrücker Frauenstreik Bündnisses/Netzwerk Care Revolution.

Befragung zum Kultursemesterticket

Euer Kulturreferat und Nikolai (Student) möchten sich herzlich für eure große Unterstützung bei der Umfrage zu unserem Kultursemesterticket bedanken.

Falls ihr noch nicht an der Befragung teilgenommen habt, bzw. euch das Logo der Umfrage noch nicht bekannt vorkommt, so könnt ihr dies noch unter folgendem Link nachholen.

Ergebnisse der AStA-Befragung zur Lehrqualität und allgemeinen Situation der Studierenden im Wintersemester 2020 an der Universität Osnabrück

Durch die Corona-Pandemie hat sich auch das universitäre Leben drastisch verändert. So musste praktisch der gesamte Lehrbetrieb zum Sommersemester 2020 auf digitale Formate umgestellt werden, was in vielen Bereichen zu Schwierigkeiten geführt hat.

Update: Die Autonomen Seminare werden leider im Sommersemester noch nicht stattfinden können!

Die Autonomen Seminare werden leider im Sommersemester noch nicht stattfinden können, da der Antrag auf Finanzierung über Studienqualitätsmittel (SQM) von der Universitätsleitung abgelehnt wurde. Da das Projekt, wenn es durch SQM finanziert würde, in den Augen des Präsidiums der ordentlichen Lehre zuzuordnen sei, müsse die Verantwortung für die Seminare auch bei Menschen mit einer Lehrbefugnis liegen und nicht, wie von uns geplant, in den Händen der Studierendenschaft.
 
Gemeinsam mit anderen Akteur*innen der Universität versuchen wir nun, das Projekt umzustrukturieren ohne unsere Grundideen aufzugeben, oder die Seminare in dieser Form anderweitig zu finanzieren. Sobald es dazu konkretere Pläne gibt, werden wir euch auf den üblichen Kanälen informieren!

Workshop: „An dieser Kreuzung werde ich immer getroffen…“ – 1×1 der Intersektionalität

Intersektionalität bezeichnet ein Konzept, welches verschiedene Unterdrückungsformen, die sich in einer Person überschneiden können, in ihrer Verwobenheit zusammendenkt. Wir werden uns mit folgende Fragen beschäftigen:
Was bedeutet Intersektionalität? Wo liegen die Ursprungsideen des Konzepts? Welche verschiedenen Diskriminierungs- und Identitätskategorien gibt es? Wie kann ich meine Privilegierungs- und Diskriminierungserfahrungen reflektieren? Wie kann ich mich sensibilisieren und handeln?

Seiten