Aktuelles

PM: Zensur und Einlasskontrolle durch die Polizei an der Uni?! - Wer darf hier eigentlich was?

Stellungnahme und Pressemitteilung des AStAs zu den Vorkommnissen im Rahmen der Veranstaltung mit Thomas de Maizière.
 

Offener Brief an die Landesregierung zur globalen Minderausgabe

17,4 Millionen Euro. Diese Summe soll in diesem Jahr im niedersächsischen Haushalt allein im Ressort Wissenschaft und Kultur eingespart werden. Dazu kommt, dass der Haushalt des Ressorts jährlich weiter um 24 Millionen Euro gekürzt werden soll. Das betrifft auch und vor allem uns Studierende. Denn Einsparungen im Bereich Wissenschaft und Kultur bedeutet Einsparungen an den Universitäten und Hochschulen in Niedersachsen und diese Einsparungen werden als erstes uns Studierende erreichen.

Sprechstundenausfall 17.12.

Leider bleibt der AStA am Dienstag, den 17.12. geschlossen und unsere Sprechstunde fällt damit aus. Den Rest der Woche sind wir aber wie gewohnt für euch da.

Ausschreibung zu den Wahlen der Studierendenschaft WiSe 19/20

Die Ausschreibung zu den im Januar stattfindenden Wahlen zum StuRa und zu den Fachschaftsräten, sowie die Vorschlagslisten und Dokumente zur Beantragung von Briefwahl finden sich unter:

Pressemitteilung: Lernen am Limit – Protestcamp im Schlossinnenhof

Im Rahmen des deutschlandweiten Aktionstages „Lernen am Limit“ am 30.10.2019 veranstaltet der AStA der Universität Osnabrück ein Protestcamp im Schlossinnenhof der Uni. 
 
Damit will der AStA auf den mangelnden Wohnraum, die Unterfinanzierung von Hochschulen, sowie die finanzielle Situation von Studierenden, insbesondere hinsichtlich der BAföG-Regelungen aufmerksam machen.
 

Seiten