Aktuelles

Update Validierung des Semestertickets

Ab dem 01.05 ist das Validieren der Semestertickets wieder möglich . Wir hoffen, dass ihr alle die Möglichkeit wahrnehmen könnt, jedoch ist dies nicht für alle, aus verschiedenen Gründen, möglich. Deshalb wird es erstmal bis zum 31.05.2020 weiterhin möglich sein mit einer ausgedruckten Immatrikulationsbescheinigung und einem gültigen Lichtbildausweis sowohl das landesweite als auch das "lokale" Semesterticket in den Bussen zu nutzen. Wir halten euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

+++ Update zum AStA während des digitalen Semesters +++

[Update 08.05.: Sprechstunden wieder Montag bis Donnerstag und wöchentliche AStA-Sitzungen / Office Hours Monday to Thursday and weekly AStA meetings]

 

[English version below]
 

Pressemitteilung zur Bedeutung von Lokaljournalismus in Krisenzeiten

In Anbetracht der aktuellen Lage ist es besonders wichtig, dass die Bevölkerung aufgeklärt und informiert ist, damit keine Spekulationen oder Panik entstehen. Eine besondere Rolle spielt in diesem Zusammenhang der Lokaljournalismus. Leider mag die hiesige Lokalzeitung NOZ diese Rolle nicht einnehmen, weshalb die Initiative "Helfenden Hand Osna – Solidarisch trotz Corona" eine Pressemitteilung dazu verfasst hat.

Corona Update im AStA der Universität Osnabrück

[18.03. Schließung der Fahrradwerkstatt wurde ergänzt / added closure of Bicycle workshop]
[31.03. Ergänzung: Absage Rechtsberatung und Info zum Semesterticket/ Added: cancellation of legal advice office hours and info on the Semesterticket]
+++ english version below++++
Corona hier, Corona da... Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, wird in Osnabrück das öffentliche Leben zurückgefahren und davon ist natürlich auch der Unialltag betroffen.

Immer noch: Kein Raum der AfD!

Am 23. Januar 2020 fand in den Räumen der Evangelischen Studierendengemeinde [auf Facebook: @ESG in Osnabrück] eine Veranstaltung zum Thema „Christen in der AfD - (wie) geht das zusammen?” statt. Eingeladen dazu war Volker Münz, „kirchenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion.” Der AStA der Universität Osnabrück verurteilt die Einladung eines Vertreters einer faschistischen Partei in das Umfeld von Schüler*innen und der Universität. Weiterhin fordert er erneut die Universität und ihre Angehörigen auf, der AfD keinen Raum zu bieten.

Seiten