Aktuelles

Pressemitteilung zum Fairytale Festival 2014

Das Fairytale Festival 2014 war wie die Jahre zuvor erneut ein riesengroßer Erfolg, für Veranstalter_Innen und Mitwirkende gleichermaßen!

Rund 1500 Besucher_Innen haben das aus zehn Bands bestehende Line-Up vor beschaulichem Schlossinnenhof-Ambiente abgefeiert, abgetanzt und bejubelt, nebenbei gemütlich Speisen und Getränke zu sich genommen und es sich trotz wechselhaften Wetters insgesamt prächtig ergehen lassen. Das musikalische Bühnenprogramm repräsentierte dabei wieder einmal genau das, was die Veranstalter_Innen sich schon seit jeher auf die Fahne geschrieben haben: Vielseitigkeit gepaart mit qualitativ hochwertigem Geheimtipp-Charakter; alles so unkommerziell wie möglich, nichtsdestoweniger darauf bedacht eine ordentliche und interessante musikalische Mischung zu gewährleisten. Von modernem garage-angehauchtem Rock’n’Roll oder elektronisch beschwingten Pop bis hin zu metallisch anmutenden Celli- und Klarinettenklängen ging wieder einmal mächtig die Post ab.

Fairytale Festival 2014

Banner Fairytale Festival

Das Fairytale Festival 2014 steht direkt vor der Tür. Samstag werden wir euch ab 14 Uhr mit guter Musik und kühlen Getränken hoffentlich wieder zu unserem alljährlichem umsonst und draußen Festival begrüßen dürfen. Mit dabei sind unteranderem Antilopen Gang, The Skatoons, Coppelius, Skilla u.v.m. Weitere Infos wie gewohnt unter fairytale-festival.de

Da der Aufbau schon am Freitag beginnt, fällt die Sprechstunde an diesem Tag aus.

Veranstaltung: TTIP, das Freihandelsabkommen in der Kritik

18.06. 19 Uhr Juridicum 22/105

"Chlorhühnchen und null Verbraucherschutz“ das sind die Kritikpunkte die breit in den Medien diskutiert werden – daher möchten wir mit diesem Vortrag die Bandbreite der Kritik erweitern:
Was sind die Rahmenbedingungen?
Welche Hintergründe spielen eine Rolle?
Wer sind die zentralen Akteure?
Welche Interessen werden von wem, wo, vertreten?

Wir laden herzlich zum Vortrag mit anschließender Diskussion mit Dr. rer. pol. Stefan Beck (Forschungsschwerpunkt: Politische Ökonomie und Vergleichende Kapitalismusforschung an der Uni Kassel)

Paul Celan - Leben und Werk - 24.06 19:00 11/211

Paul Celan - Leben und Werk (Vortrag) Der am 23. November 1920 in Rumänien als einziges Kind deutschsprachiger Juden geborene Paul Celan wurde als Lyriker, Übersetzer und Verlagslektor bekannt. Seine Gedichte, vor allem die Todesfuge, erlangten Berühmtheit. Nach dem Einmarsch der Nazis musste er Zwangsarbeit leisten; im Gegensatz zu seinen Eltern überlebte er den Holocaust. Vermutlich am 20. April 1970 wählte er den Freitod in der Seine.

AStA - Ini - Fachschaften - Flohmarkt 13.05.

Er ist wieder da! Nachdem es letztes Jahr so schön war, veranstalten wir wieder den Iniflohmarkt - nur dieses Mal sind auch Fachschaften und Hochschulgruppen herzlich eingeladen, einen Stand zu machen!
Angehende Verkaufstalente melden sich bitte unter astaroef [at ]uos.de, die Standmiete ist ein Beitrag zum Kuchenbuffet.
Solltet ihr nicht verkaufen, kommt ab 12 Uhr vorbei, die Schnäppchen wollen erjagt werden!
Rahmenprogramm und Getränke sind vorhanden!

Der AStA ist an diesem Tag geschlossen, kommt bitte bei Fragen zu unserem Stand beim Flohmarkt.

Seiten